Kaffee in der Schwangerschaft

Kaffee in der Schwangerschaft

Kaffee in der SchwangerschaftOb Kaffee unbedenklich in der Schwangerschaft ist oder nicht, darüber scheinen sich die Wissenschaftler nicht wirklich einig zu sein. Fest steht eher, dass übermäßiger Genuss das Wachstum des Kindes beeinflussen kann. Bis zu 300 mg Koffein wird allgemein als unbedenklich erachtet.

Eine werdende Mutter sollte dem einfach ein ‚Schnippchen‘ schlagen und stattdessen entkoffeinierten Kaffee trinken. Er schmeckt genauso frisch und aromatisch wie der koffeinhaltige Kaffee, hat aber keine der eventuell schädigenden Substanzen. Jedoch steht einer Tasse guten Kaffees am Morgen und am Nachmittag auch nichts im Wege, da hier nur knapp mehr als 100 mg Koffein konsumiert werden. Ein Espresso hat hingegen sogar noch weniger, nämlich nur 40 Milligramm Koffein pro Tasse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.